Fotoport – Mein neuer Foto-Blog

Nun ist er endlich fertig … mein neuer Blog mit Fotografien. Portrait, Natur, Events und Bilder aus dem alltäglichen Ereignissen.

FOTOPORT

Einfach ‚mal reinschauen…

FOTOPORT - Frank Neumann

Advertisements

Michaela Thewes und andere Glossenweiber

Wenn ich, was natürlich selten vorkommt, mal wieder in Frauenzeitschriften schnüffel, lese ich gerne die Glossen auf der letzten Seite. Diese sind, wie soll es anders sein, ebenso natürlich von Frauen geschrieben. Logisch! Wer versteht die femininen Bedürfnisse auch besser als ein feminines Glossenweibchen?

Was ich mir auf keinen Fall entgehen lasse, sind die Berichte meiner Lieblingskolumnistin und, ganz wichtig (!), Männerversteherin Michaela Thewes. Ja, sie versteht, was uns Männer bewegt – auch wenn sie es meistens falsch versteht.

Unter der Überschrift „Am Samstag will mein Süßer mit mir shoppen gehen“ erklärt sie klar die Vorzüge der männlichen Begleitung in Form ihres Göttergatten Thomas. Doch schon in der Überschrift zeigt sich das erste Missverständnis. „Am Samstag WILL…???“! Von WOLLEN kann ja wohl kaum die Rede sein. Genötigt durch Androhungen wie Sexentzug und, noch schlimmer, Fußballverbot bleibt dem amen Kerl ja nichts anderes übrig als sich dem Begehren seiner einkaufswütigen Ehehälfte zu beugen. Aber Thomas hält sich wacker und ist seiner lieben Frau eben doch eine große Hilfe – er kann nämlich hervorragend Tüten tragen.

Und diese Dialoge vor der Umkleidekabine kennt wohl jeder Mann:

Sie: „Schatz, wie gefällt dir die Bluse?“
Er: „Gut.“
Sie: „Und die andere Bluse?“
Er: „Auch gut.“
Sie: „Meinst du nicht, dass mich das Blau etwas blass macht?“

Achtung! Jetzt wird es gefährlich. Mann sollte sich versichern, dass überhaupt eine blaue Bluse dabei war. Aber eigentlich ist es auch völlig egal, was der gepeinigte Tütenträger antwortet. Es ist garantiert falsch.

Überhaupt frage ich mich, warum sich Frauen über Männer beim Shoppen aufregen. Schon mal versucht, die Frau zum Einkaufen in den Baumarkt zu bewegen? Und dann fragen Sie mal: „Schatz, die Bohrmaschine mit Links-Rechts-Drill? Mit oder ohne Schlag?“

Außerdem gibt es sowieso nur einen Grund, warum Frauen uns zum Shoppen mitnehmen – weil die beste Freundin gerade keine Zeit hatte.

Das Luftmoped

Eines der unbeliebtesten Geschöpfe dieser Erde ist die Musca domestica, allgemein auch als ordinäre Stubenfliege oder eben – Luftmoped – bekannt. Dieses sechsbeinige Viech scheint in seinem relativ kurzen Leben nur einen Sinn zu haben: Nerven! Und das macht es mit einer geradezu leidenschaftlichen Hingabe. Egal wann und wo. Ob auf dem Bildschirm oder auf dem Handrücken beim Tippen. Immer ist sie dort, wo sie gerade mehr als unerwünscht ist. Da nützen auch kein gutes Zureden oder Drohungen. Unbeirrt verfolgt sie ihr Ziel, den Menschen bei ihren Tätigkeiten mit Psychoterror an den Rand des Wahnsinns zu treiben.

Und falls dieses nervige Flugobjekt mal gerade nicht grinsend (das könnte ich mir aber auch nur einbilden) sitzt, wo es nicht sitzen sollte, schwirrt es, mal mehr, mal weniger Gas gebend, um den Kopf und natürlich immer Nahe eines der beiden Ohren, denn da brummt es, wie ein Moped eben, für den Mensch am lautesten.

Der anschließende Knall allerdings ist keine Fehlzündung sondern führt das Luftmoped auf den Schrottplatz, bzw. in die Mülltonne, und den Genervten endlich wieder zur Ruhe. Doch diese Ruhe ist nur von kurzer Dauer. Sein Kumpel hat die Szene beobachtet – und dreht schon mächtig am Gashebel.

Hochgeholt – Arbeitet dein Gehirn?

Um diesen Text zu entziffern braucht das Gehirn einige Sekunden.
Versuchen Sie es mal…
D1353 M1TT31LUNG Z31GT D1R, ZU W3LCH3N GRO554RT1G3N L315TUNG3N UN53R G3H1RN F43H1G 15T! 4M 4NF4NG W4R 35 51CH3R NOCH 5CHW3R, D45 ZU L353N, 483R M1TTL3W31L3 K4NN5T DU D45 W4HR5CH31NL1ICH 5CHON G4NZ GUT L353N, OHN3 D455 35 D1CH W1RKL1CH 4N5TR3NGT. D45 L315T3T D31N G3H1RN M1T 531N3R 3NORM3N L3RNF43HIGKEIT. 8331NDRUCK3ND, OD3R? DU D4RF5T D45 G3RN3 KOP13R3N, W3NN DU 4UCH 4ND3R3 D4M1T 83G315T3RN W1LL5T.