Von Katzenjammer keine Spur

Ich gebe zu: Ich bin ein Stimmenfetischist. Für mich gibt es in der Musik nichts Schöneres als drei oder vier verschiedene Stimmen, die miteinander harmonieren. Das mag vielleicht auch meinen Hang zur Country-Music erklären. In kaum einem anderen Genre wird diese Art des Gesangs so zelebriert wie in der amerikanischen Volksmusik.

Umso mehr freut es mich, wenn sich auch im europäischen Bereich Bands zusammen finden, die sich den mehrstimmigen Gesang auf die Fahnen geschrieben haben. Zurzeit scheint dieses ein Quartet von jungen Damen aus Norwegen zu sein. Solveig Heilo, Turid Jørgensen, Anne Marit Bergheim und Marianne Sveen. Zusammen hört diese Band auf den eher ungewöhnlichen Namen „Katzenjammer“.

Doch wie Katzenjammer, dessen Name aus einem alten Cartoon „The Katzenjammer Kids“ entliehen ist, hört sich die Musik der vier Kätzchen ganz und gar nicht an. Die studierten Musikerinnen spielen zusammen 30 Instrumente, wobei auch schon einmal zwei oder drei davon auf einmal gespielt werden.

Stilistisch verteilt das weibliche Ensemble seine Musik in einem Mix von Folk, Gypsy, Swing, Balkan, Marriachi, Polka, Chanson, Country, Vaudeville und Garagen-Rock. Und dann natürlich – diese harmonisierenden Stimmen!

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Von Katzenjammer keine Spur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s