Backhaus-Tag auf Hof Wessels in Herten

Am Freitag, dem 25.11.2011, ist auf dem Hof Wessels Backhaus-Tag. Früh morgens wird der Steinofen von Bäckermeister Kaspar Vollmer vorgeheizt  und gegen 13 Uhr werden die frisch gebackenen und duftenden 2-kg-Laibe Holzofenbrot aus dem Ofen herausgeholt.

Wie aufwendig es ist, dieses leckere Brot mit der knackigen Kruste auf historische Weise herzustellen, können Kunden und Gäste des Hof Wessels morgen selbst erleben – vom Vorheizen mit ausgewähltem Holz bis zur Entnahme der leckeren Brote. Der Bäckermeister zeigt interessierten Menschen gerne im Laufe des Vormittags das Verfahren und erklärt ihnen das Backhaus.

Besuchen Sie den Hof Wessels und erleben Sie, wie unsere Vorfahren, auch ohne High-Tech-Öfen, leckere Brote produzierten – und spätestens ab 14 Uhr kann das frische Holzofenbrot dann in der gewünschten Größe käuflich erworben oder aber auch in kleinen Probierhäppchen gekostet werden.

Wo?
Hof Wessels
Langenbochumer Straße 341
45701 Herten

Advertisements

Der neue Zaun

Er dient dem Schutz von Mensch und Wild – der neue Zaun an der B224 zwischen Erle und Freudenberg. Doch wer die Strecke, besonders in der Dämmerung oder bei Dunkelheit, entlang fährt, kann sich teilweise eines beklemmenden Gefühls nicht verwehren. Woran mag es liegen?

Von Katzenjammer keine Spur

Ich gebe zu: Ich bin ein Stimmenfetischist. Für mich gibt es in der Musik nichts Schöneres als drei oder vier verschiedene Stimmen, die miteinander harmonieren. Das mag vielleicht auch meinen Hang zur Country-Music erklären. In kaum einem anderen Genre wird diese Art des Gesangs so zelebriert wie in der amerikanischen Volksmusik.

Umso mehr freut es mich, wenn sich auch im europäischen Bereich Bands zusammen finden, die sich den mehrstimmigen Gesang auf die Fahnen geschrieben haben. Zurzeit scheint dieses ein Quartet von jungen Damen aus Norwegen zu sein. Solveig Heilo, Turid Jørgensen, Anne Marit Bergheim und Marianne Sveen. Zusammen hört diese Band auf den eher ungewöhnlichen Namen „Katzenjammer“.

Doch wie Katzenjammer, dessen Name aus einem alten Cartoon „The Katzenjammer Kids“ entliehen ist, hört sich die Musik der vier Kätzchen ganz und gar nicht an. Die studierten Musikerinnen spielen zusammen 30 Instrumente, wobei auch schon einmal zwei oder drei davon auf einmal gespielt werden.

Stilistisch verteilt das weibliche Ensemble seine Musik in einem Mix von Folk, Gypsy, Swing, Balkan, Marriachi, Polka, Chanson, Country, Vaudeville und Garagen-Rock. Und dann natürlich – diese harmonisierenden Stimmen!

 

NSU Quickly – Sie läuft und läuft und läuft…

Mitte der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts war mein Vater stolzer Besitzer seines ersten Mopeds – einer NSU Quickly. Kaum jemand nach meiner Generation kennt dieses erste echte Moped der Nachkriegszeit noch, doch damals war es ein echter Renner. Während die Erwachsenen ihren Käfer pflegten, fuhren die Teenies stolz bei ihrer Freundin mit der Quickly vor. Ganze 465,00 DM (234,00 €) kostete das edle Teil. Damals eine Menge Geld. Und bei 1,4 PS bis 1,7 PS brachte die Quickly es immerhin auf 40 km/h.

Die Zeiten haben sich geändert. Statt Quickly gibt’s heute High-Tech-Roller und statt Käfer wird der voll fett krasse 3er-BMW poliert.